Impressum / Datenschutz

Dunkelfeldmikroskopische Blutdiagnose und
Therapie nach Prof. Dr. Enderlein

Dunkelfeldmikroskopische Blutdiagnose

Prof. Enderlein fand heraus, dass Mirkoorganismen als Bakterien, Pilze oder Viren im menschlichen Körper zu finden sind. Diese Mikroben durchlaufen einen Formenwandel, wobei aus kleinsten Eiweißverbindungen eine Auf- und Abwärtsentwicklung bis hin zu Pilzwuchsformen stattfinden kann.

Wir wissen, dass diese Mikroorganismen milieuabhängig sind, und eine Verschiebung in den sauren Bereich die Gesundheit empfindlich stört.

Zu den Entdeckungen von Prof. Enderlein konnten wir in 10-jähriger Forschungsarbeit den Nachweis einer neuen Zyklode, der Candida-Zyklode, nachweisen.
Aus der harmlosen Candida-Hefe entwickelte sich bei 95 % aller Patienten ein aggressiver Schleimhautpilz, dessen Erscheinungsform im Dunkelfeld bewiesen werden kann (Anmeldung zum Patent von Ekkehard und Petra Scheller im September 2002).

Bei der Blutuntersuchung im Dunkelfeld wird aus der Fingerbeere ein Tropfen Blut entnommen, sofort im Mikroskop untersucht und die Bilder auf Monitor übertragen.
Der Patient kann sein eigenes Blut bei 250-facher und anschließend 1000-facher Vergrößerung sehen, und die tagelange Nachbeobachtung und anschließende Analyse gewährleisten ein präzises Diagnoseverfahren mit Therapievorschlägen, die an der Ursache der Erkrankung ansetzen.

Nicht die Symptome, sondern die Ursachen der Erkrankung werden behandelt!

AktuellesAktuell



Yoga findet immer am Montag, Dienstag und Donnerstag um 19:00 Uhr statt.